www.ustertriathlon.ch Blog Feed

Tag 1 des 30-jährigen Jubiläums (Sa, 24 Aug 2019)
Mit viel Sonnenschein und guter Stimmung wurde das Multisport Wochenende in der Seebadi Uster eröffnet.   Pünktlich um 15:40 Uhr erfolgte der Startschuss für das erste Stand Up Paddle Race in der 30-jährigen Geschichte des Internationalen Uster Triathlon. Auf dem Programm standen 4 Runden à 1,5km im Rahmen der SUP Tour Schweiz. Ein kleines aber feines Feld nahm den Rundkurs auf dem Greifensee in Angriff. Schnlleste Frau des Tages war Andrea Forrer aus Eglisau und in einer Zeit von 45:09 min durchfuhr Felix Demuth als erster Mann den Zielbogen. Neben dem 6km Rennen fand auch ein FUN Race für Hobby und Freizeitsportler statt.   Im Anschluss an die SUP Races gingen dann um 17:00 Uhr über 230 SchwimmerInnen und Aquajogger auf die Strecke, um den Greifensee zweimal zu durchqueren. Die Seeüberqerung fand dieses Jahr zum dritten Mal statt und wie bei den vergangenen Austragungen stand der Spass im Vordergrund. Bei der Siegerehrung wurden nicht nur die Sieger geehrt, sondern auch die grösste teilnehmende Gruppe und das beste Kostüm.   Die Wechselzone für die Triathlonrennen öffnet morgen bereits um 6:30 Uhr. Der erste Startschuss erfolgt um 8:00 Uhr für die 100 Athletinnen und Athleten der Mitteldistanz. Alle Helfer und das ganze OK freuen sich wahnsinnig auf die über 2000 Teilnehmer und wünschen allen eine gute Anreise und ein tolles Rennen! Zu den Ranglisten
>> mehr lesen

30. Ausgabe des Uster Triathlon – mehr als ein Grund zum Feiern (Thu, 22 Aug 2019)
Zwischen der ersten Austragung des Uster Triathlons, im Jahr 1988, und der diesjährigen Durchführung liegen dreissig Ausführungen. Wahrlich ein Grund zu feiern. Und auf viele weitere Triathlons in Uster.   SUP Race und ein bisschen Fasnacht im Spätsommer als Jubiläumsformate   Das OK des Internationalen Uster Triathlons hat sich zum 30-Jahr-Jubiläum ein paar Besonderheiten ausgedacht. So findet in diesem Jahr zum ersten Mal das SUP Race statt. Im Rahmen der SUP Tour Schweiz messen sich ambitionierte Athletinnen und Athleten auf einer 6 Kilometer langen Strecke auf dem Greifensee und holen sich so Ihre Punkte für die Gesamtwertung der Schweizer SUP Tour. Freizeitsportler und Anfänger paddeln im FUN Race auf einer 1,5 Kilometer langen Strecke. Und auch die beliebte Seeüberquerung findet in diesem Jahr wieder statt. Wer die 1,5 Kilometer lange Strecke schwimmend zurücklegt, darf sich über jede Menge Spass freuen: Dieses Jahr wird nicht nur die grösste Gruppe mit einem Preis belohnt, nein, es gibt auch einen Preis für das originellste Outfit.   Der Sonntag steht ganz im Zeichen des Triathlon Traditionell finden in Uster am Sonntag dann die Triathlon-Wettkämpfe statt. Vom Schüler Triathlon über den Sprint Triathlon und die olympische Distanz bis hin zur Mittelstrecke, die dieses Jahr zum ersten Mal ausgetragen wird, ist für Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen etwas dabei. Wer lieber gemeinsam als alleine teilnimmt, startet im Team am Sprint Triathlon oder über die Olympische Distanz.
>> mehr lesen

www.walliseller-triathlon.ch Blog Feed

Eventvideo von der Glattwerk AG (Tue, 09 Jul 2019)
Der 10. Internationale Walliseller Triathlon ist schon wieder drei Monate her und die Triathlon Saison in der Schweiz ist im vollen Gange. Somit ist es der ideale Zeitpunkt noch einmal auf das Event Wochenende im April zurückzuschauen. Denn unser neuer Partner und Sponsor, die Glattwerk AG, hat unser 10-jähriges Jubiläum mit der Kamera begleitet und viele tolle Momente und Emotionen eingefangen.   Vielen Dank für das Video und viel Spass beim Anschauen;)

>> mehr lesen

Velo-Morgen mit Sven Riederer (Thu, 04 Jul 2019)
Geniesse eine Erlebnisfahrt mit anschliessendem Kaffee-Halt im schönen Zürcher Unterland. Willkommen ist jeder Velofan, der eine Mischung aus sportlicher Challenge und sozialen Kontakten sucht. Einzige Voraussetzungen ist dabei ein funktionierendes Rennvelo bzw. Elektrobike und das Tragen eines Velohelms.    Weitere Infos und Anmeldung siehe PDF Flyer.   Download Velo-Morgen 2019 Einladungsflyer.pdf Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB Download
>> mehr lesen


www.nightrun.ch Blog Feed

Dein Race Pic vom GLATT NightRun 2019 (Mon, 27 May 2019)
Die Fotografen von Alphafoto waren auch am Samstag wieder unterwegs und haben tausende von Fotos geschossen. So sind auch in diesem Jahr viele tolle Bilder vom GLATT NightRun entstanden. Alle Fotos findest du auf der Website unseres Partners Alpha Fotoservice. Mit deiner Startnummer findest Du deine persönlichen Bilder.   Hier geht es zur Galarie.
>> mehr lesen

3. Glatt NightRun – Ein Spass für Gross & Klein (Sun, 26 May 2019)
Rennen in der Nacht kennt jeder Winterjogger. Eigentlich nichts Besonderes nach dem gefühlt viel zu langen Winter. Aber Rennen bei Nacht mit hunderten gut gelaunten Läuferinnen und Läufern zwischen 8 und 62 Jahren ist schon ein ganz besonderes Erlebnis. Insbesondere die ganz Kleinen genossen am Samstag die Atmosphäre unter den Grossen im spektakulären Glattzentrum in Wallisellen bei Dunkelheit. Die Jüngsten der U9 durften um 20:07 Uhr dann auch gleich mit ihren 1.9 Kilometern beginnen. Ein «Hingucker» und «Hinhörer» der Extraklasse. Zum einen die völlig euphorisierten jungen Mädchen und Jungs, welche schon 15 Minuten vor dem Start bereitstanden, zum anderen die euphorischen Zurufe der Zuschauer. Von Beginn weg ein urbanes Lauf-Fest der anderen Art.   Kurze Zeit später, um 20:22 Uhr durften dann die Teenies der U11 und U13 ran. Nicht weniger motiviert nahmen sie die etwas längeren 3,4 Kilometer in Angriff. Die Stimmung auf und neben der Strecke war bereits kurz vor dem Höhepunkt.   Der sollte aber erst noch folgen. Die Hauptkategorie des Glatt Nightrun, dieses Jahr 1 Kilometer länger als noch im Vorjahr über 11 Kilometer (2 Runden) stand derweil bereits bereit auf dem Dach des Glattzentrums. Erstmals wurde der Start «open air» durchgeführt, eine der Neuerungen 2019. Die Dämmerung wich langsam der Nacht und Hunderte waren bereit, ihre antrainierten Nachtkilometer aus dem Winter auf die Laufstrecke zu übertragen. Um 20:37 Uhr standen dann die 11 Kilometer-Läufer an der Startlinie auf dem Parkhaus des Glattzentrums.   Nur 15 Minuten später griffen die Couples ins Rennen ein. Dabei wurde die Langdistanz zu zweit, also in zwei gleich langen Runden bewältigt. Die Couples waren auch 2019 wieder Freunde, Geschwister, Paare oder Arbeitskollegen. Kombinieren konnte man frei, auch Mixed war eine beliebte Teamzusammensetzung. Zum Abschluss startete dann die zweite Single-Kategorie über 6 Kilometer, bzw. auf einer Runde durch und um das Einkaufszentrum in Wallisellen.   Nicht nur im Glattzentrum, sondern auch auf der Strecke war Volksfeststimmung. In diesem Jahr befand sich das "die werke" Stimmungsnest direkt am Bahnhof Wallisellen an der Richtiarkade. Zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer kamen vorbei und haben die Nightrunners lautstark angefeuert. Vielen Dank all jene die vorbeigekommen sind, wir haben dank Euch noch mehr glückliche Gesichter auf der Laufstrecke sehen dürfen. Es ist immer wieder unglaublich, was Applaus in einem erschöpften Menschen bewirken kann. So auch vor dem Zielbogen im Glattzentrum. Dutzende Zuschauer gaben unseren Teilnehmern von Klein bis Gross die Ehre und sind für einmal nicht am Tag zum Einkauf, sondern in der Nacht zum Anfeuern ins Einkaufszentrum geströmt. Dank all diesen klatschenden Händen, Franco Marvulli’s Moderation und der Gute-Laune Musik von unserem DJ wartete wie jedes Jahr das Stimmungs-Highlight zum Schluss. Die lachenden Gesichter auf dem schwarzen Teppich haben uns wieder einmal gezeigt, dass es beim Glatt Nightrun eben nicht nur um Leistung, sondern auch um die Freude daran geht.   Trotz (oder gerade wegen) der ausgelassenen Partystimmung wurden ganz am Rande auch noch herausragende Leistungen vollbracht. So lief Robert Adamski über 11 Kilometer bereits nach 41:39 Minuten über die Ziellinie. Die erste Dame im Glattzentrum war Lea Schenker in einer Siegerzeit von 45:32 Minuten. Die 6 Kilometer wurden von Jurgen Leo Foley und Nadja Kehrle gewonnen.   Alle Ergebnisse vom 3. Glatt Nightrun findest Du hier.   Dein persönliches Foto kannst du über die Rangliste oder über folgenden Link beziehen: https://www.alphafoto.com/event.php?eventID=1140   Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer! 
>> mehr lesen

www.uri-triathlon.ch Blog Feed

Perfekte Bedingungen beim Uri Triathlon 2019 (Sun, 04 Aug 2019)
Knapp 600 Athleten und Athletinnen aus 23 Nationen waren heute beim Uri Triathlon am Start und sorgten für einen neuen Teilnehmerrekord. Dabei konnten die Sportler, Zuschauer und Helfer nicht nur das tolle Wetter und die viele Sonne, sondern auch das schöne Bergpanorama im Kanton Uri geniessen.   Die Duathleten eröffneten den Sporttag mit einer Sprintdistanz über 5km laufen, 20km Velo fahren und einem weiteren 5km Lauf. Melanie Maurer und Jens-Michael Gossauer waren die Schnellsten des Tages. Das Duathlon Rennen war Teil des Swiss Duathlon Serie.   Pünktlich um 11:35 Uhr erfolgte dann der Startschuss für 220 Triathletinnen und Triathleten über die olympische Distanz. Nachdem die Teilnehmer 2 Runden im Urner See zurückgelegt hatten, war es Fausto Mauri vom Schwimming Team Savosa, der als erster durch das Strandbad Richtug Wechselzone lief. Ihm folgten Felix Dariel Felix Fontes und Adrian Haller. Die beiden schnellsten Schwimmer spielten jedoch im Verlauf des Rennens keine Rolle mehr und so war es Haller, der sich schnell an die Spitze setzte und mit der schnellste Velozeit den Grundstein für seinen Sieg legte. Hinter Haller machten Gabriel De La Sota und Robin Wild auf der 37km langen Velostrecke Plätze gut und sicherten sich so eine gute Ausgangslage für den abschliessenden 10km Lauf. In der zweiten Wechselzone hatte Haller bereits einen komfortablen Vorsprung und lief schliesslich nach 1:47:12,0 als Sieger ins Ziel. „Ich hatte heute nicht meinen besten Tag. Dennoch bin ich zufrieden, da dies für mich ein Testwettkampf für die kommenden Rennen war.“ sagte Haller im Ziel. Mit einem schnellen 10km Lauf in 35:20 min sicherte sich Gabriel Perez De La Sota den 2. Rang. „Mit dem Schwimmen bin ich heute nicht ganz zufrieden, aber das Velo fahren auf der gesperrten Strecke hat sehr viel Spass gemacht. Leider war es in der dritten Runde etwas voll. Der Lauf war Super und ich bin glücklich über mein Ergebnis.“ kommentierte Perez De La Sota das Rennen.   Der starke Velofahrer Robin Wild kam letzlich als Dritter ins Ziel. Jürgen Leo Foley konnte sich durch konstante Leistungen in allen drei Disziplinen den 4. Rang sichern.   Bei den Frauen gewann erwartungsgemäss Niclola Spirig das Rennen mit Bestzeiten in allen 3 Disziplinen. Die Olympiasiegerin von 2012 bereitet sich zurzeit auf den Weltcup in Lausanne vor und nutze das Event als Vorbereitung. „Die Stimmung war toll und ich wurde kräftig angefeuert. Das Rennen hat sehr viel Spass gemacht und ich bin mit dem Schwimmen und Velo fahren sehr zufrieden. Im Laufen musste ich etwas für die schnelle Pace auf dem Velo bezahlen“ sagte Spirig.   Hinter Spirig war es Sara Baumann, die als Zweite aus dem See stieg. Auf dem Velo musste Baumann Ihren 2. Rang allerdings an Desiree Wagner abgeben, die diesen bis ins Ziel auch nicht mehr abgab. Die Zuschauer feuerte die Lokalmatadorin kräftig an und lange sah es so aus, als ob Baumann den 3. Rang bis ins Ziel verteidigen konnte. Doch am Ende war es Jana Petr, die sich durch einen beherzten Lauf den 3. Platz erkämpfte. Sara Baumann verlor auf der letzten Runde viel Zeit und landete letztlich auf dem 11. Rang.   Neben der olympischen Distanz wurde auch eine Sprintdistanz und ein Schülertriathlon angeboten. Dabei steht vorallem für die Kids, aber auch für die Erwachsenen der Spass im Vordergrund, was man den vielen glücklichen und zufriedenen Gesichtern im Ziel entnehmen konnte.   Aller Ergebnisse findest Du hier: Rangliste Dein persönliches Foto: 
>> mehr lesen

Axenstrasse zwischen Flüelen und Sisikon gesperrt (Fri, 02 Aug 2019)
Die Axenstrasse, welche Brunnen und Flüelen entlang des Urnersees miteinander verbindet, ist zwischen Flüelen und Sisikon gesperrt. Grund dafür ist ein Steinschlag.   Alle die von Schaffhausen, Zürich und Zug anreisen müssen die Autobahn über Luzen nehmen.   Allen eine gute Anreise und bis Sonntag!
>> mehr lesen


www.challenge-davos.ch Blog Feed

NEU: Challenge Davos NightRun (Tue, 13 Aug 2019)
Neu findet im Rahmen des Challenge Davos Festivals ein Night Run zur Einstimmung auf das Wochenende statt.    Der Start ist am Freitag 13.09. um 19:45 Uhr im Stadion des Sportzentrums Davos. Die 5,4km Strecke ist komplett verkehrsfrei. Es werden drei Runden durch den Davoser Kurpark und das Stadion gelaufen. Die Strecke kann als Einzelstarter oder als Team bestehend aus drei Läuferinnen oder Läufern in Angriff genommen werden. Egal ob Anfänger, Hobby-Läufer oder Profi - der Challenge Davos NightRun bietet Spass und Herausforderung für alle.    Highlight jeder Runde ist der 150m Chäs-Sprint im Stadion. Der oder die schnellste Person über diese 150m erhält einen Bergkäse der Molkerei Davos.    Das Ziel ist ebenfalls im Stadion. Hier lassen wir auch gemeinsam  im Anschluss an das Rennen bei einem Bier den Abend ausklingen. Als Staffel ist der Challenge Davos NightRun zudem ein idealer sportlicher Anlass für Ihre Firma und Vereine - gewinnt mit dem Bergkäse den Grundstein für ein Team-Zmorge oder Apero. Der NightRun ist zudem eine tolle Möglichkeit für alle Supporter, Freunde und Familie der angereisten Athleten, sich für die Fankilometer am nächsten Tag schon mal warm zu laufen :-)
>> mehr lesen

Challenge Roth - Legende und Mythos (Sat, 03 Aug 2019)
Zum ersten Mal in der Schweiz zeigen wir am 21. August 2019 in der Amboss Rampe den Film "We are Triathletes". Der Film begleitet sechs Triathleten auf ihrem Weg zum legendären Langdistanzrennen in Roth und erzählt nebenbei die frühe Geschichte des Ironmans.    Der Dokumentarfilm von Yanfeng Zhang, produziert von Triathlon-Moderatorenlegende Bob Babbitt, zeigt die Vorbereitung und den Wettkampf von sechs Langdistanz-Athleten aus vier Ländern (USA, China, Deutschland und Australien), darunter Weltmeisterin Mirinda Carfrae, den legendären Luke McKenzie und den behinderten Athleten Rudy Garcia-Tolson. Zu sehen sind viele begeisternde Szenen von der DATEV Challenge Roth, dem größten Langstrecken-Triathlon der Welt, der die grandiose Kulisse für das 90-minütige Sport-Epos bildet.   Sichert Euch noch heute Euer Ticket für die Schweiz Premiere.   Ticket
>> mehr lesen

www.zerodshop.de Blog Feed

Ironman 70.3 Switzerland (Wed, 29 May 2019)
Am Wochenende steht in der Schweiz der IRONMAN 70.3 Rapperswil-Jona auf dem Programm. Für Z3R0D Profi Sven Riederer ist dies sein letztes Mitteldistanzrennen. Aus diesen Grund kannst du bis Sonntag mit dem RABATT CODE:   SVEN2019   von 10% Rabatt auf alle Bestellungen im Online Shop profitieren. Am besten dann gleich mit der neuen #racehard Cap an die Strecke und Sven anfeuern 😉   #racehard #trainhard

>> mehr lesen

Challenge Heilbronn EXPO (Wed, 15 May 2019)
Am Wochenende steht mit der 10. hep Challenge Heilbronn powered by Audi wieder ein absolutes Highlight auf dem Programm. Auch dieses Jahr sind wir wieder mit unserem Partner Sportteam Andi Wenz für Euch auf der EXPO und freuen uns auf deinen Besuch. Die Messe ist am Samstag, den 18.Mai von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr und am Sonntag, den 19.Mai von 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.   Tolle Schnäppchen und Auslaufmodelle zu günstigen Preisen warten auf Euch;)   #racehard #trainhard

>> mehr lesen


www.tricircuit.ch Blog Feed

Preview TRI Circuit Uster (Wed, 21 Aug 2019)
30 Jahre Uster Triathlon – mehr als ein Grund zum Feiern   Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu und auch die Tri Circuit Saison dauert nicht mehr allzu lange. Im September stehen noch vier Events, verteilt auf zwei Wochenenden an. Vorerst begrüssen wir euch aber am 24. und 25. August 2019 zum Internationaler Uster Triathlon. Zwischen der ersten Austragung des Uster Triathlons, im Jahr 1988, und der diesjährigen Durchführung liegen dreissig Ausführungen. Wahrlich ein Grund zu feiern. Und auf viele weitere Triathlons in Uster.   SUP Race und ein bisschen Fasnacht im Spätsommer als Jubiläumsformate Das OK des Internationalen Uster Triathlons hat sich zum 30-Jahr-Jubiläum ein paar Besonderheiten ausgedacht. So findet in diesem Jahr zum ersten Mal das SUP Race statt. Im Rahmen der SUP Tour Schweiz messen sich ambitionierte Athletinnen und Athleten auf einer 6 Kilometer langen Strecke auf dem Greifensee und holen sich so Ihre Punkte für die Gesamtwertung der Schweizer SUP Tour. Freizeitsportler und Anfänger paddeln im FUN Race auf einer 1,5 Kilometer langen Strecke. Und auch die beliebte Seeüberquerung findet in diesem Jahr wieder statt. Wer die 1,5 Kilometer lange Strecke schwimmend zurücklegt, darf sich über jede Menge Spass freuen: Dieses Jahr wird nicht nur die grösste Gruppe mit einem Preis belohnt, nein, es gibt auch einen Preis für das originellste Outfit.   Der Sonntag steht ganz im Zeichen des Triathlon Traditionell finden in Uster am Sonntag dann die Triathlon-Wettkämpfe statt. Vom Schüler Triathlon über den Sprint Triathlon und die olympische Distanz bis hin zur Mittelstrecke, die dieses Jahr zum ersten Mal ausgetragen wird, ist für Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen etwas dabei. Wer lieber gemeinsam als alleine teilnimmt, startet im Team am Sprint Triathlon oder über die Olympische Distanz. Die heissen Eisen im Feuer des TRI Circuit Das Feld der Tri Circuit Serie am kommenden Uster Triathlon ist gross und breit gefächert. Einige der Athletinnen und Athleten verzichten allerdings bewusst auf eine Teilnahme. Denn nur gerade mal eine Woche später findet die Triathlon WM in Lausanne statt.   Dennoch gehen bei den Frauen mit Fabienne Zollinger und Linda Achtel in der Altersklasse 18 – 34 zwei Anwärterinnen auf einen Podestplatz an den Start. Nicht zu unterschätzen ist die Overall Dritte des letztjährigen Uster Triathlons, Sandra Patt. Sie startet in der Altersklasse 45 – 54. Die Gesamtwertung der Damen des TRI Circuit wird aktuell von Desirée Wagner angeführt.   Bei den Männern kämpfen sicher Daniel Wicky vom TriTeam Zugerland, Alex Ciherean vom Loolaba Triathlon Club, Richard Lustenberger vom TG Hütten, Gabriel Perez de La Sota vom Club Debeu und Jürgen Leo Foley von West Limerick / Lone Wolf um Podestplätze und Punkte für die Gesamtwertung. Perez de La Sota führt die TRI Circuit Gesamtwertung an und war zuletzt auf dem zweiten Rang am Uri Triathlon. Foley beendete den letztjährigen Uster Triathlon auf dem 8. Schlussrang und liegt in der Altersklasse 34 – 44 aktuell auf Platz drei der Jahreswertung. Informationen Wer sich kurzfristig für eine Teilnahme entscheidet, kann sich noch bis Donnerstagabend 23:59 online für den Triathlon für den Greifensee Swim oder das SUP Race unter https://www.ustertriathlon.ch/anmeldung registrieren. Nachmeldungen sind vor Ort möglich.   Weitere detaillierte Informationen gibt es hier: www.ustertriathlon.ch.
>> mehr lesen

TRI Circuit Podcast: Yannick Grivel (Mon, 19 Aug 2019)
Yannick Grivel, OK Präsident von Triathlon de Nyon, einem der grössten Triathlons der Schweiz ist zu Gast im TRI Circuit Podcast! Zu diesem Anlass ist der Tri Circuit Podcast zum ersten mal auf Französisch. Das Interview mit Yannick führt David Hauss, ehemaliger französischer Profi-Triathlet und Olympia-Vierter von London.Yannick erzählt in den nächsten Minuten von seinem sportlichen Background, seiner Arbeit als OK Präsident, seine Passion für den Triathlon und vieles mehr. Zum Podcast
>> mehr lesen